Home Soziale Landwirtschaft Berichte und Aktuelles Lernen mit Kopf, Herz und Hand
Mittwoch, 08 September 2021

Lernen mit Kopf, Herz und Hand

"Schule am Bauernhof“ heißt fürs Leben lernen mit Kopf, Herz und Hand. Die Schülerinnen und Schüler verbringen drei Stunden auf einem zertifizierten Bauernhof und tauchen ein in die Welt der Bäuerinnen und Bauern. Sie beobachten die Tiere im Stall, erfahren mehr über deren Verhalten und Haltung, schlagen Butter, ernten Kartoffeln und backen Brot.

Seit 15 Jahren gibt es Schule am Bauernhof in Südtirol. 2005-2006 wurden die ersten Anbieter für das Projekt in der Fachschule Salern ausgebildet, heute gibt es 28 zertifizierte Betriebe, welche Schulkinder empfangen – und es werden mehr: Am 14. Mai fand die Diplomverleihung des Lehrganges „Schule am Bauernhof“ statt, wo 13 Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Ausbildung erfolgreich abschließen konnten und ihre Urkunden ausgehändigt bekamen.

Die Südtiroler Bäuerinnenorganisation unterstützt das Projekt. Die Anbieter können sich im Bäuerinnen-Dienstleistungsportal einschreiben und erhalten anschließend ein Profil auf der Website www.baeuerinnen.it. Gemeinsames Ziel ist, das Angebot Schule am Bauernhof verstärkt im Schulalltag miteinzubauen.

Durch das Projekt erhalten Kinder und Jugendliche die Möglichkeit, praxisnahe Erfahrungen im Schulalltag zu erleben. Spielerisch und kindgerecht geben die Bäuerinnen und Bauern Einblicke in ihren Alltag und die Kinder erfahren die Bedeutung von heimischen Produkten. Sie erkennen die Kreisläufe der Natur und lernen, Verantwortung für sich und die Umwelt zu übernehmen. Werte wie Ausdauer und Geduld, Verlässlichkeit und Gemeinschaftssinn sowie die Achtung von Kultur und Traditionen werden vermittelt. Sofern die Gruppe groß genug ist, sind auch Besuche im Sommer möglich, auf einigen Höfen finden zudem Sommerprojekte statt.

Lehrpersonen der deutschen Grundschulen können die Betriebe direkt kontaktieren und anschließend ein Anmeldeformular an das Amt für die Finanzierung der Bildungseinrichtungen schicken. Ein „Schule am Bauernhof“- Besuch kostet pro Schulkind 15€, wobei 11,50€ durch das Ressort Landwirtschaft finanziert werden. Die Grundschulen im Pustertal suchen über den Schulverbund Pustertal an, die italienischen und ladinischen Schulen über die Fondazione UPAD.

Weitere Informationen zum Schulprojekt gibt es unter www.baeuerinnen.it oder per E-Mail unter info@baeuerinnen.it, per Telefon unter 0471/999460.

SÜDTIROLER BÄUERINNENORGANISATION

  • K.-M. Gamper Str. 5
  • Tel.: +39 0471 999 460
  • Postfach 421
  • Fax +39 0471 999 487
  • I-39100 Bozen
  • info@baeuerinnen.it
  • St.-Nr. 02399880216

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo - Fr von 08:00 - 12:00 Uhr

Do von 14:30 - 16:00 Uhr

(außer Anfang Juli bis Anfang September)

MITGLIEDER LOGIN

Benutzername-Hilfe-Icon

Mitglied werden Logindaten vergessen

Lebensberatung Logo

Wir sind für Sie da! Tel 0471 999400

 

Termine & Kalender

  September 2021  
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30      

Mediathek

Zur Mediathek
  • Bäuerin des Jahres 2021: Brigitte Baur Kahn

Heint zu Tog Bäuerin sein

Zur Mediathek
  • Heint zu Tog Bäuerin sein

Südtiroler Landwirt

Suedtiroler Landwirt

Menschen Helfen

Menschen helfen