Home Soziale Landwirtschaft Berichte und Aktuelles Nachhaltigkeit und Biolandbau
Donnerstag, 17 November 2022

Nachhaltigkeit und Biolandbau

Nachhaltigkeit im Südtiroler Ernährungssystem, Herausforderungen für Biolandbau, Ganzheitliche Weidekulturen aus ethnograpfischer Sicht, Erhaltung des lebendigen immateriellen Kulturerbes, Erhaltung alter Landsorten und lokalem Gemüsesaatgut, Pionierinnen der Nachhaltigkeit und des Biolandbaus: Darum geht es in diesem Workshop und um aktuelle Fragen und neue Perspektiven und zwar am

Dienstag, 29. November 2022, von 10 - 18 Uhr, Eurac Research in Bozen.

Dazu laden gemeinsam die Eurac Research, Freie Universität Bozen, Südtiroler Bäuerinnenorganisation (SBO), Bioland Südtirol, Agrigenda. Es erwartet Sie ein vielseitiges Programm und eine reichhaltige Wissensvermittlung mit Beiträgen aus den Agrar-, Geschichts-, Gender- und Kulturwissenschaften. Angesprochen sind Vertreter:innen aus Bildung, Wissenschaft, Politik und Verwaltung sowie Praktiker:innen aus dem Land- und Gartenbau, der Gastronomie, dem Marketing und den Gesundheitsberufen. Die Teilnehmer erwarteten spannende Vorträge, eine Genderperspektive zum Thema Land- und Gartenbau, Filmbeiträge, anregende Diskussionen und einen gemütlichen Ausklang. Die Teilnahme an dem Workshop ist kostenlos.

Programm:

10.00 Eröffnung durch Roland Psenner, Präsident von Eurac Research, Ulrike Tappeiner, Präsidentin der Freien Universität Bozen

10.15 Grußworte Antonia Egger, Landesbäuerin der Südtiroler Bäuerinnenorganisation Thomas Streifeneder, Leiter des Instituts für Regionalentwicklung von Eurac Research

10.30 Welche Herausforderungen stehen derzeit für den Biolandbau an? Reinhard Verdorfer (Bioland Südtirol)

11.15 Ganzheitliche Weidekulturen aus ethnographischer Sicht Elisabeth Tauber (Freie Universität Bozen)

12.00 Vom Landwirt zum Gastronomen – NEST, ein Projekt zur Steigerung der Nachhaltigkeit im Südtiroler Ernährungssystem Felix Hartmann (Eurac Research)

12.30 Pause mit Verkostung 13.30 Waltraud Schwienbacher (Winterschule Ulten) und Ricarda Schmidt (Eurac Research) zur Erhaltung des lebendigen immateriellen Kulturerbes

14.15 Filmbeitrag aus dem Projekt „PustertalerKulturartenvielfalt“ zur Einstimmung auf das Thema

14.30 Sabine Schrott (Artenvielfaltshöfe Südtirol) und Ricarda Schmidt (Eurac Research) zur Erhaltung alter Landsorten und lokalem Gemüsesaatgut

15.15 Pause mit Verkostung

16.00 Mathilde Schmitt (agrigenda, Innsbruck-Land) und Martina Lintner (Bergbäuerin auf dem Schornhof, Aldein) informieren und diskutieren über Pionierinnen der Nachhaltigkeit und des Biolandbaus

18.00 Pause

19.00 Filmabend mit Farmfluencers of South Tyrol

Moderation: Siglinde Clementi (unibz) und Christian Hoffmann (Eurac Research)
Sprache: Deutsch ohne Simultanübersetzung.

Teilnehmer:innen können jedoch ihre Diskussionsbeiträge auch auf Italienisch oder Englisch einbringen. Die Teilnahme an dem Workshop ist kostenlos.

Für weitere Informationen: elisa.agosti@eurac.edu

Ähnliche Artikel

SÜDTIROLER BÄUERINNENORGANISATION

  • K.-M. Gamper Str. 5
  • Tel.: +39 0471 999 460
  • Postfach 421
  • Fax +39 0471 999 487
  • I-39100 Bozen
  • info@baeuerinnen.it
  • St.-Nr. 02399880216

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo - Fr von 08:00 - 12:00 Uhr

Do von 14:30 - 16:00 Uhr

(außer Anfang Juli bis Anfang September)

MITGLIEDER LOGIN

Benutzername-Hilfe-Icon

Mitglied werden Logindaten vergessen

Lebensberatung Logo

Wir sind für Sie da! Tel 0471 999400

 

Termine & Kalender

  Dezember 2022  
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  

Mediathek

Zur Mediathek
  • Rückblick auf 15 Jahre Bäuerin des Jahres

verwurzelt & innovativ

Zur Mediathek
  • Geschrieben von
    Dezember: Petra Zelger Planer vom Prackfolerhof in Völser Aicha

Südtiroler Landwirt

Suedtiroler Landwirt

Menschen Helfen

Menschen helfen