Mittwoch, 21 September 2022

Sich anvertrauen

 

Aufrichtiges Interesse, ein offenes Ohr und Kraft: All das können sich Bäuerinnen und Bauern von den Lebensberaterinnen und Lebensberatern erwarten, wenn sie bei Lebensberatung für die bäuerliche Familie um eine Beratung anfragen. Ängste und Sorgen werden oft nicht ausgesprochen und bleiben dadurch lange - häufig viel zu lange - im Verborgenen und können viel Leid verursachen und auch die gesamte bäuerliche Familie belasten. Inzwischen sind 40 ehrenamtliche Frauen und Männer für die Lebensberatung ehrenamtlich unterwegs. Im Juni wurde bereits die 5. Ausbildung erfolgreich abgeschlossen. Vera Psaier war eine der Referentinnen der letzten Ausbildung. 

Sie haben zusammen mit anderen Kursleitenden acht Frauen und vier Männer auf ihre ehrenamtliche Tätigkeit als Beraterinnen und Berater vorbereitet. Was sind die Voraussetzungen dafür?

Vera Psaier: Eine gute Beraterin oder ein guter Berater sollte Freude an der Arbeit mit Menschen haben, gut zuhören können und den Anliegen der Ratsuchenden möglichst wertfrei begegnen. Wichtig ist es eine angenehme Atmosphäre zu schaffen, die es den Ratsuchenden ermöglicht, sich zu öffnen und zu vertrauen. Eine professionelle Beratung zeichnet sich auch dadurch aus, dass die Berater so viel Nähe wie möglich und so viel Distanz wie nötig zeigen. Zudem ist es eine wichtige Voraussetzung, Bereitschaft zu zeigen, sich mit sich selbst, den eigenen Stärken und Schwächen, auseinanderzusetzen und sich dadurch stetig weiterzuentwickeln.

Auch die 5. Ausbildung ist wieder auf großes Interesse gestoßen. Warum glauben Sie, ist das so?

Vera Psaier: Für mich war es sehr schön zu sehen, dass so viele Personen bereit sind, bei Problemen hin- und nicht wegzuschauen. Ich habe beobachten können, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an das stetige Veränderungspotential, das in jedem und jeder von uns steckt, glauben. Mit der Lebensberatung haben sie einen Weg gefunden, um ihren Glauben an Veränderung weiterzugeben und die Welt so ein kleines bisschen "besser" zu machen.

Was können sich Bäuerinnen und Bauern von den Beraterinnen und Beratern erwarten?

Vera Psaier: Aufrichtiges Interesse, ein offenes Ohr und Kraft, die den Ratsuchenden zurzeit möglicherweise fehlt. Die Lebensberatung ist ein sehr professionell aufgebautes Netzwerk, das jeder Bäuerin und jedem Bauern einen einfachen und raschen Zugang zu Hilfe verschafft.

Was glauben Sie, ist die große Stärke der Lebensberatung für die bäuerliche Familie?

Vera Psaier: Die bäuerliche Lebensberatung kann dabei unterstützen ein scheinbar nicht bewältigbares Problem von einer anderen Seite zu beleuchten und dabei auf neue, vielleicht erfolgreiche, Lösungswege zu stoßen. Dabei verfügen die Lebensberaterinnen und Lebesberater über ein umfangreiches Wissen zu landesweiten Unterstützungsangeboten und können die Ratsuchenden, falls notwendig, an einen geeigneten Dienst verweisen. Nicht für jedes Problem gibt es aber eine rasche und zufriedenstellende Lösung, eine (kleine) Veränderungsmöglichkeit lässt sich hingegen meist immer finden und bereits diese kann zu einer großen Entlastung einer angespannten Situation führen. Man sieht wieder sozusagen Licht am Ende des Tunnels.

Gesprächspartnerin Vera Psaier: Psychologin in einer sozialtherapeutischen Wohngemeinschaft

Kontakt Lebensberatung für die bäuerliche Familie: 0471 999400 oder lebensberatung@baeuerinnen.it

Bildergalerie

Ähnliche Artikel

SÜDTIROLER BÄUERINNENORGANISATION

  • K.-M. Gamper Str. 5
  • Tel.: +39 0471 999 460
  • Postfach 421
  • Fax +39 0471 999 487
  • I-39100 Bozen
  • info@baeuerinnen.it
  • St.-Nr. 02399880216

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo - Fr von 08:00 - 12:00 Uhr

Do von 14:30 - 16:00 Uhr

(außer Anfang Juli bis Anfang September)

MITGLIEDER LOGIN

Benutzername-Hilfe-Icon

Mitglied werden Logindaten vergessen

Lebensberatung Logo

Wir sind für Sie da! Tel 0471 999400

 

Termine & Kalender

  Dezember 2022  
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  

Mediathek

Zur Mediathek
  • Rückblick auf 15 Jahre Bäuerin des Jahres

verwurzelt & innovativ

Zur Mediathek
  • Geschrieben von
    Dezember: Petra Zelger Planer vom Prackfolerhof in Völser Aicha

Südtiroler Landwirt

Suedtiroler Landwirt

Menschen Helfen

Menschen helfen