Mittwoch, 05 Juni 2024

Schule fürs Leben

Schule am Bauernhof ist auch für die Mittelschulen interessant: Die 1. Klasse der Mittelschule Leifers nahm beim Gewinnspiel Schule am Bauernhof teil und freute sich über den Gewinn: nämlich einen Schultag am Flachenhof auf dem Rittner Hochplateau.

Naturkreisläufe, Tiere, Freiraum, Landschaft, Lebensmittel, respektvoller Umgang, Beruf Bäuerin und Bauer – von all dem erzählt Schule am Bauernhof. Die Südtiroler Bäuerinnenorganisation lud auch heuer zu einem Gewinnspiel ein, mit dem Ziel den Schülern Landwirtschaft näher zu bringen. Die Grundschülerinnen und -schüler konnten einen Brief an „dein Südtiroler Bauer, deine Südtiroler Bäuerin“ schreiben, die Mittelschulen konnten sich mit einem Video an der Aktion beteiligen. Daran teilgenommen hat unter anderem die 1. Klasse Mittelschule Leifers. Die Aufgabe war klar: Die Schülerinnen und Schüler mussten ein Video zum Thema „Meine Lieblingsspeise“ drehen. Woher kommen die Zutaten, wie werden sie angebaut, wie hergestellt? Wie sorgen die Südtiroler Bäuerinnen und Bauern für unser Lieblingsessen? Professorin Laura Porretta stellte das Projekt der Klasse vor. Vor allem Alex war von Anfang an begeistert: „Ich spiele gerne Fußball, doch ich koche auch gerne.“ Seine Begeisterung schwappte auf weitere Mitschüler über und so starteten sie das Projekt, welches sie außerhalb der Schulzeit umsetzen mussten. Das Tolle daran: sich mit den Schulfreunden treffen, miteinander Zeit verbringen, etwas Tolles kochen und zum Schluss einen Ausflug gewinnen. Das Video zeigt, wie die Schülerinnen und Schüler Omelett zubereiten. Zu sehen sind auch Alex und sein Freund als Kühe verkleidet, denn das Video sollte ja auch kreativ sein.

Bereits das Mitmachen ist eine wertvolle Erfahrung, bei der sie die Schülerinnen und Schüler als Klassengemeinschaft stärker zusammenwachsen können. Professorin Laura Porretta betont: „Wir sind ganz stolz auf die Schüler, weil sie gewonnen haben. Das war das „Zuckerle“ für die ganze Arbeit. Sie haben sich mehrmals getroffen und ihren Plan umgesetzt. Danach zu sehen, dass sich ihre Arbeit gelohnt hat, ist natürlich das Schönste. Sie haben sich auf den Tag gefreut.“ Ein Besuch auf dem Bauernhof ist auch für die Mittelschule interessant. „Ich glaube, es gibt nicht wirklich eine Altersbegrenzung. Ich finde, das ist ein wertvoller Tag in jedem Alter,“ sagt Laura Porretta.

Die Schülerinnen und Schüler durften Tiere streicheln, dem Bauer Thomas beim Schafe scheren zuschauen und die 10 Tage alten Küken beobachten. Begeistert von diesem Wunder der Natur verbrachten sie den Tag am Hof. Für Bäuerin Anna ist es wichtig, den Respekt vor den Tieren und der Natur zu vermitteln, zu erzählen, was ein Bauer so macht und das Bewusstsein für den Wert der Lebensmittel zu erwecken. „Ich erkläre den Kindern, warum man nicht einfach in eine Wiese hineintrampelt. Sie verstehen, dass der Bauer das Gras mähen muss, weil auch die Tiere Futter brauchen. Wenn das nie zum Thema gemacht wird, dann ist ihnen diese Welt fremd,“ sagt Anna. Genau das möchte Schule am Bauernhof ermöglichen, und zwar den Kindern die Welt die Bauernhöfe öffnen und zeigen, wie Landwirtschaft funktioniert. „Nur so wird es uns gelingen, Verständnis für unsere kleinstrukturierte Landwirtschaft zu erhalten,“ sagt Landesbäuerin Antonia Egger.

Bild 1: Die 1. Klasse Mittelschule Leifers hat beim Gewinnspiel „Dein Südtiroler Bauer, deine Südtiroler Bäuerin“ einen Schule am Bauernhof Besuch gewonnen.

Bild 2: Bauer Thomas beim Schafe scheren: Die Schüler waren überrascht, wie weich die Schafswolle ist.

Bild 3: Bäuerin Anna erklärt den Schülern den Umgang mit Tieren.

Bildergalerie

Ähnliche Artikel

  • Bäuerinnen auf der AGRIALP
    SBO-Stand und Diskussionen auf der Aktionsbühne   Vom Donnerstag, 23. November bis Sonntag, 26. November ist die Südtiroler Bäuerinnenorganisation auf der Agrialp in Bozen. Am SBO-Stand werden ...
  • Durch den Garten führen
    Im Herbst starten wieder die Ausbildungen zur Botschafterin bäuerlicher Produkte und zur Hof- und Gartenführerin. Dienstleisterin Christine Schrott Lageder erklärt, wie wichtig diese Ausbildung fü...
  • Conoscere le rocce
    Con Rossana Todesco della fattoria didattica Lüch da Murin Cosa possono svelare le rocce? E le stratificazioni orizzontali? A queste e a molte altre domande risponde Rossana Todesco, esperta geologa...

SÜDTIROLER BÄUERINNENORGANISATION

  • K.-M. Gamper Str. 5
  • Tel.: +39 0471 999 460
  • Postfach 421
  • Fax +39 0471 999 487
  • I-39100 Bozen
  • info@baeuerinnen.it
  • St.-Nr. 02399880216

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo - Fr von 08:00 - 12:00 Uhr

Do von 14:30 - 16:00 Uhr

(außer Anfang Juli bis Anfang September)

MITGLIEDER LOGIN

Benutzername-Hilfe-Icon

Mitglied werden Logindaten vergessen

Lebensberatung Logo

Wir sind für Sie da! Tel 0471 999400

 

Termine & Kalender

  Juni 2024  
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Mediathek

Zur Mediathek
  • Bäuerin des Jahres 2024: Maria Forcher Tappeiner

Südtiroler Landwirt

Suedtiroler Landwirt

Menschen Helfen

Menschen helfen